Richtig telefonieren will gelernt sein

Richtig telefonieren will gelernt sein

Im Rahmen des Ausbildungsprogramms der Adecco Personaldienstleistungen GmbH dürfen alle Auszubildende des ersten Lehrjahres und Studenten im Dualen Studium an dem Seminar „Professionelles Telefonieren“ teilnehmen. Denn „richtig“ telefonieren am Arbeitsplatz ist manchmal gar nicht so einfach: Hier gelten andere Regeln als im Privatleben.

Ab dem ersten Tag aktiv dabei
Unsere Auszubildenden sind von ihrem ersten Tag an in das Niederlassungsgeschäft aktiv eingebunden. Oftmals sind sie es, die eingehende Anrufe bearbeiten, das heißt erste Auskünfte erteilen oder mit dem richtigen Ansprechpartner verbinden. Damit bei dem Anrufenden (Kunden, Bewerber, Mitarbeiter) der erste Eindruck „stimmt“ und die Auszubildenden souverän und professionell am Telefon agieren, nehmen diese an einem entsprechenden Training teil.

Jetzt wird geübt: Der sichere Umgang am Telefon
Während des Telefonseminars erlernen die Auszubildenden die Grundlagen der Kommunikation am Telefon. Sie sollen sich der Erwartungen der Anrufer, der Wirkung und der Bedeutung ihrer Aussagen am Telefon bewusst werden. In verschiedenen Übungssequenzen erlernen sie den sicheren Umgang mit den verschiedensten Telefonsituationen. Am Ende des Seminars sollen sie professionell und souverän am Telefon auftreten und damit kunden- und dienstleistungsorientiert agieren können. Denn oft sind es Kleinigkeiten, die bei dem Anrufenden darüber entscheiden, ob er sich bei Adecco gut aufgehoben fühlt!

Daumen hoch!
Dass das Telefonseminar gut bei den Auszubildenden ankommt und ihnen im täglichen Umgang mit den vielen verschiedenen Anfragen und Anforderungen hilft, finden auch unsere Auszubildenden:

„Ich gehe seit dem Seminar viel selbstbewusster ans Telefon, habe Spaß am Telefonieren und konnte schon viele nette und erfolgreiche Gespräche führen.“
Fabiola Bley, Lübeck

„Das Durchspielen verschiedener Situationen und das theoretische Durchgehen eines Telefongesprächs hat mir aufgezeigt, wie vielseitig ein Gespräch verlaufen und auf wie viele Dinge man bewusster achten kann – und sei es nur, den eigenen Nachnamen langsam und deutlich auszusprechen.“
Jenica-Sarah Gallus, Norderstedt

„Mir gefiel besonders die abwechslungsreiche Gestaltung der behandelten Themen und die ausgelassene Stimmung aller Teilnehmer. Schön, dass es so eine kleine Runde war. Dadurch hatten alle die Möglichkeit, aus dem „Nähkästchen“ zu plaudern.“
Olivia Lobitz, Berlin

„Das Telefonseminar hat mir die Angst vor dem Telefon genommen, und ich habe keine Probleme mehr, Anrufer weiterzuleiten oder mich korrekt auszudrücken, falls eine Kollegin beispielsweise in der Mittagspause ist. Das Telefonseminar hat – denke ich – die Basis für einen guten Start am Telefon gelegt: Jetzt kann ich den Hörer abheben und ihn nach dem Telefonat beruhigt und mit einem Gefühl des Erfolgs wieder auflegen.“
Meryem Slimane, Düsseldorf

Sämtliche Bezeichnungen richten sich an beide Geschlechter.